Image

Texte und Musik: Hans Blücher
Studio, Produktion, Arrangements, Mix: Jan Primke
Mastering: Jan Primke / Tobias Eichelberg
Coverdesign: Hans Blücher / Martin Krein (8i)

Danke an alle Musiker:
Bernd Begemann / Boris Gott / Dirk Benner / Benjamin Kircheis / Ingo Ehret / Siggi Stern / Tante Matta / Das Stehlampenorchester (Nina Bazner, Nadjenka und Mirko Wohlfahrt)

Nordstadtsoul

Zehn Jahre, zwölf Songs, tausend Geschichten

Nordstadtsoul ist das erste Solo-Album des Dortmunder Singer/Songwriters Hans Blücher, der mit Mütze und Gitarre bereits seit einer Dekade unsere Welt ein wenig klangvoller macht.
Auf der Platte finden sich neben dem Besten aus zehn Jahren Hans natürlich auch neue Songs, die extra für das Album entstanden sind.
So geht es auf eine musikalische Reise, nicht nur durch die Zeit, sondern um den halben Planeten. Durch die Gassen rund um den Borsigplatz im Dortmunder Norden, über die breiten Fahrradwege Kopenhagens bis hin zu den zerbombten Straßen Mogadischus – denn von jedem dieser Orte gibt es Geschichten zu erzählen.
Ob es dabei um die großen Themen wie Abschied und Flucht, um intime Augenblicke voller Liebe und Freundschaft oder einfach um die schönste Nebensache der Welt – Fußball – geht, spielt keine Rolle. Jede Erzählung bekommt ihren Moment im Rampenlicht und berichtet von Dingen, die uns bewegen, faszinieren und berühren.
Finanziert wurde Nordstadtsoul komplett als Crowdfunding-Projekt und entstand nicht zuletzt mit tatkräftiger Unterstützung zahlreicher weiterer Künstler, allen voran Produzent Jan Primke. Sämtliche Einnahmen gehen an Kulturschaffende, die durch die Pandemie finanzielle Einbußen hinnehmen mussten.
Nordstadtsoul ist digital erhältlich auf allen gängigen Kanälen sowie in limitierter Auflage als Vinyl.

Digital Release

27. August 2021

Vinyl Release

Januar/Februar 2022